felix jaehn musik

powered by Motion Drive Supercar Rental®

Felix Jaehn ist ein deutscher Influencer in den Bereichen Music und Lifestlye, der bereits seit seinem 16. Lebensjahr aktiv ist.

Kurzinfo

Sprache

Deutsch
GenreMusic / Lifestyle
Aktiv seit2014
Abonnenten YouTube111.000
Follower Instagram240.000
Fans Facebook320.000
Status:Aktiv

Stand: 10/2017

Allgemeines

Felix Jaehn – der 1994 in Hamburg geborene DJ und Producer durchlebte eine musikalische Kindheit. Im Alter von 5 Jahren kamen erste Berührungspunkte mit der Musik zustande. Die Geige ebnete den Weg für eine junge und erfolgreiche Karriere in der die Melodic Housemusic im Endeffekt die entscheidende Rolle spielte. Aufgewachsen ist der Norddeutsche allerdings an der Ostsee in der Nähe von Wismar. Im zarten Alter von 17 Jahren zog es ihn jedoch schon wieder aus Mecklenburg-Vorpommern weg.

Ein eigenes DJ-Projekt ermöglichte ihm einige Auftritte in lokalen Clubs. Bevor er BWL in Berlin studierte, lernte Felix Jaehn ein Jahr lang an der Point Blank Music School in London. Neben dem Studium in Berlin führte er seine Produktionen stetig fort. Spezialisiert hat sich der Anfang 20-Jährige damals auf Deep- und Tropical-House, womit er 2014 auch seinen Durchbruch schaffte. Der Felix Jaehn Remix vom Song „Cheerleader“ von OMI (Omar Samuel Pasley) im Jahr 2014 brachte ihm den ersten großen Erfolg – weltweit. In 11 Ländern landete der Remix auf Platz 1 der Charts. Der damals 20-jährige stürmte die Charts und war und ist bis heute aus den Clubs und Radios nicht mehr wegzudenken. Im selben Jahr wurde Felix bei Youtube auf die Sängerin Jasmine Thompson aufmerksam. Die Engländerin mit chinesischer Mutter war bis dato nur bekannt für ihre Cover, die sie dann bei Youtube veröffentlichte. Kurz nach ihrem 14. Geburtstag (geboren am 08. November 2000) fragte Felix Jaehn für eine Kooperation bei dem Youngster an. Was entstand war die Veröffentlichung der Single „Aint Nobody (Loves me better)“ im Jahr 2015. Auch diese Single war europaweit ein riesen Erfolg für Felix – und ebenso für die 14-jährige Jasmine Thompson.

felix jaehn influencer

Seitdem ist es in internationaler Hinsicht etwas ruhiger geworden um den jungen Hamburger. Seine folgenden Singles wurden „nur noch“ große Nummern in Deutschland, Österreich und der Schweiz – in die britischen und amerikanischen Charts kam Felix nach „Ain´t Nobody (Loves Me Better)“ bis heute nicht mehr.

Nach seinen mega erfolgen versuchte Felix jedoch Ende 2015 direkt an seine vorherigen Erfolge anzuschließen. Er schnappte sich die Gewinnerin des Eurovision Songcontests 2015, Polina „Polina“ Gagarina, die mit ihrem Song „A Million Voices“ in Wien die Welt von sich überzeugen konnte und produzierte den Song „Book of Love“. Auch mit diesem Song ging Felix Jaehn Gold in Deutschland. Charts Platzierungen in Österreich und der Schweiz gab es noch dazu.

Zum Ende des Jahres 2015 kooperierte Felix nach einem treffen mit dem deutschen Singer and Songwriter Mark Forster. Ergebnis war eine weitere Platin Auszeichnung für den Song „Stimme“, der wieder einmal auf Platz 1 in Deutschland landete.

Nach den sehr erfolgreichen ersten zwei Jahren hagelte es im Jahr 2016 das erste Mal Kritik für den jungen DJ und Produzenten. Im Zuge der Fußball Europameisterschaft kam eine Zusammenarbeit mit dem deutschen Pop Urgestein Herbert Grönemeyer zustande. Das Ergebnis hieß „Jeder für jeden“ – und begeisterte leider nicht jeden. Die beiden deutschen Musiker musste viel Kritik einstecken, stellten allerdings trotzdem die deutsche Hymne für die UEFA-Fußball-Europameisterschaft 2016.

Im Jahr 2013 nahm die Sängerin Alma Miettinen an der finnischen Castingshow „Pop Idol“ teil, bei der sie lediglich den Platz 5 erringen konnte. Durch Hit Impuls, einem Berliner Produzenten Team, das regelmäßig mit Felix und Alma kollaboriert, kommt der erste Kontakt der beiden zustande. Was entsteht ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die wieder einmal mit Platin honoriert wird.

Auch den ersten Preis konnte Felix in diesem Jahr verbuchen – in der Kategorie „Entertainment“ gewann Felix den Bambi – ein krönender Abschluss des Jahres 2016.

Felix Jaehn ist auf Tour!

„I“ wird Felix Debütalbum und ab Mitte Februar 2018 weltweit verfügbar sein.

felix jaehn dj

Beliebtester Content

Zur Fußball Europameisterschaft 2016 präsentierte Felix mit Herbert Grönemeyer die inoffizielle Hymne der deutschen Nationalmannschaft – „Jeder für jeden“. Der Song wurde von vielen kritisch gesehen, brachte ihm allerdings trotzdem eine Menge Publizität.

Danach konzentrierte sich Felix Jaehn mehr auf eigene Produktionen. Mit „Hot2Touch“ holte er die goldene Schallplatte. Mit „Bonfire“ sogar Platin – und ein Ende seiner Erfolgsstory ist bis heute nicht in Sicht…

Sonstiges

Neben den üblichen Plattformen – Facebook, Instagram und YouTube – ist Felix aufgrund seines Background auch mit einer sechsstelligen Followerzahl auf soundcloud vertreten.

Logo – das für Felix Jaehn typische Logo zeigt eine Möwe.

Neben seiner Leidenschaft für Musik ist Felix im Übrigen auch ein ausgesprochener Autofan!

Official Felix Jaehn Shop – Im Felix Jaehn Shop verkauft Felix Shirts, Sweater und Beutel mit seinem typischen Logo – der Möwe.

News – Die neuesten Artikel über Felix Jaehn

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here